14. März 2021

Grüezi mitenand

Die Schule hat gut gestartet, und es ist schön, die fröhlichen lebhaften Kinder wieder in den Klassen zu haben!

Die Bildungsdirektion hat die Corona-Regeln für die Schulen ab dem 15. März etwas gelockert (unter Einhaltung der Maskentragpflicht, der Abstandsregeln, der Hygienemassnahmen und der jeweiligen Schutzkonzepte):

  • In den Klassen, im Musikunterricht und klassenübergreifend darf wieder gesungen und musiziert werden.
  • Klassen können einzeln Museen, Theater, Lesungen etc. besuchen.
  • Religionsunterricht und Kurse in heimatlicher Sprache und Kultur (HSK) sind klassenübergreifend im Präsenzunterricht gestattet.
  • Elterngespräche mit bis zu fünf Personen können mit Masken und Abstand durchgeführt werden.
  • Freiwilliger Schulsport, Freizeitkurse und Hauswirtschaftliche Fortbildungskurse: Diese starten im Mai nach den Frühlingsferien.
  • Mit dem Schwimmunterricht 1. bis 3. Primar beginnen wir ebenfalls nach den Frühlingsferien.

 

Die Maskentragpflicht für alle Mitarbeitenden und die Schülerinnen und Schüler ab der 4. Primar wurde bis zum 30. April verlängert.

Weiterhin verzichten müssen wir auf Lager und Exkursionen mit Übernachtungen, klassenübergreifende Schulfeste, Elternabende, Schul-Aufführungen, Info-Veranstaltungen.

Trotz den wieder steigenden Fallzahlen, hoffen wir sehr, dass die Situation stabil bleibt und wir weiter den Alltag mit Ihren Kindern gestalten dürfen.

 

Mit frühlingshaften Grüssen

Dora Murer

Schulpräsidentin

 

Massnahmen der Bildungsdirektion - Informationen und Weisungen für die Schulen

Folgende Angebote finden bis mindestens Ende April 2021 nicht mehr statt:

  • Schwimmunterricht 
  • Freiwillige Schulsportkurse
  • Freizeitkurse

 

Weiter finden in geeigneter Form statt (z.B. nach Klassen getrennt oder mit Abstand und Schutzmasken - auch Kinder unter 12 Jahren):

  • Obligatorischen Pflicht- und Wahlfächer Sekundarschule
  • Hausaufgabenhilfe

Mit diesen Massnahmen soll die Durchmischung der Kinder weiter vermindert werden.

Bitte lesen Sie die nachfolgenden detaillierten Informationen.

Jeder von uns kann dazu beitragen, dass sich die Lage bessert – tun wir es! Und unterstützen wir uns gegenseitig mit einem grossen Lachen hinter der Maske.

Bei Fragen beachten Sie bitte das überarbeitete Schutzkonzept der Schule Langnau am Albis oder kontaktieren Sie uns.

Maskentragpflicht:

  • Die Maskentragpflicht gilt für alle erwachsenen Personen auf dem Schulareal und in den Schulgebäuden.
  • Die generelle Maskentragpflicht (Schulanlage und Unterricht) gilt auch für Schüler­innen und Schüler ab der 4. Klasse bis 3. Sekundarschule. Schülerinnen und Schüler, die aus nachge­wiesenen medizinischen Gründen oder Beeinträchtigungen keine Maske tragen können, sind von der Maskenpflicht ausgenommen.
  • Ausgenommen von der Maskentragpflicht sind Kinder im Kindergarten bis zur 3. Primarschule.

 

Veranstaltungen und schulische Anlässe:

  • externe schulische Anlässe (Elternabende, Informationsveranstaltungen, etc.) und Schulbesuche finden bis mindestens Ende April 2021 nicht statt.
  • Die Durchführung von obligatorischen Lagern und weiteren Anlässen mit Übernach­tungen ist nicht gestattet.
  • Ausflüge einzelner Klassen ohne Übernachtungen sind unter Einhaltung der bestehen­den Schutzvorgaben weiterhin möglich.
  • Auf klassenübergreifende Aktivitäten ist zu verzichten.
  • Im Turn- und Sportunterricht ist auf Aktivitäten mit engen körperlichen Kontakten zu verzichten. Die Maskentragpflicht ab der 4. Klasse gilt auch im Sportunterricht.

 

Ausserschulische Veranstaltungen und Anlässe:

  • Für externe Nutzer von Schulanlagen gelten im Bereich Sport und Kultur zusätzliche Vorgaben (Verbot Kontaktsport, Chorproben, Gruppengrössen, Flächenangaben etc. im Sport, Schutzkonzepte).

 

KibeLaA - Verpflegung Tagesbetreuung/Mittagstische:

  • Es darf nur im Sitzen gegessen werden.
  • Erwachsene und Schülerinnen und Schüler ab der 4. Klasse tragen Masken sobald sie sich nicht sitzend an einem Tisch befinden.
  • Es dürfen ausschliesslich Schülerinnen und Schüler, sowie Angehörige der Schule verpflegt werden.

 

Weiterhin gilt für uns alle:

  • regelmässig die Hände gründlich waschen
  • keine Hände schütteln
  • in ein Taschentuchtuch oder in die Armbeuge niesen oder husten
  • 1,5 m Abstand halten zwischen Erwachsenen. Den Abstand wenn möglich auch zwischen Erwachsenen und Kindern halten (Ausnahme: Personen, die im selben Haushalt leben).

 

Alle Massnahmen sollen die Gefahr von Infektionen minimieren und die Aufrechterhaltung von Präsenzunterricht unterstützen. Ihren Kindern und Ihnen wünschen wir eine reibungslose Rückkehr in den Schulalltag!

 

Kranke oder erkältete Kinder

Kranke oder stark erkältete Kinder dürfen die Schule nicht besuchen. Die Schulen werden kranke Kinder nach Hause schicken bzw. von den Eltern abholen lassen. Besteht ein begründeter Verdacht, dass ein Kind eine Coronavirus-Infektion hat, werden die Schulen die Eltern kontaktieren. Melden Sie sich dann bitte bei Ihrer Ärztin / Ihrem Arzt oder beim Ärztefon (0800 33 66 55) und besprechen Sie das weitere Vorgehen. Der Arzt oder die Ärztin entscheidet ob und wann Ihr Kind wieder die Schule besuchen darf.

 

Neues Coronavirus: Vorgehen bei Symptomen und möglicher Ansteckung

Ihr Kind wirkt krank. Muss es zu Hause bleiben oder kann es die Schule besuchen?

Kinder bis 12 Jahre

  • Ihr Kind hat leichte Erkältungssymptome (Schnupfen und/oder Halsweh und/oder leichter Husten) und einen guten Allgemeinzustand:

Ihr Kind darf die Schule oder Betreuungseinrichtung weiterhin besuchen.

 

  • Ihr Kind hat Fieber (37,6°) und einen guten Allgemeinzustand: Ihr Kind muss zu Hause bleiben. Es darf die Schule oder Betreuungseinrichtung erst wieder besuchen, nachdem es 24 Stunden kein Fieber mehr hatte. Nehmen Sie Kontakt mit der Kinderärztin/dem Kinderarzt auf, falls das Fieber Ihres Kindes drei Tage oder länger anhält.

Falls bei Ihrem Kind weitere Symptome (Magen-Darm-Beschwerden, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Verlust von Geruchs- und/oder Geschmacksinn) auftreten, dann besprechen Sie das weitere Vorgehen mit der Kinderärztin/dem Kinderarzt.

 

  • Ihr Kind hat starken Husten und einen guten Allgemeinzustand: Ihr Kind muss zu Hause bleiben. Es darf die Schule oder Betreuungseinrichtung erst wieder besuchen, wenn sich der Husten innerhalb von drei Tagen deutlich gebessert hat. Nehmen Sie Kontakt mit der Kinderärztin/dem Kinderarzt auf, falls der starke Husten Ihres Kindes länger als drei Tage anhält.

Falls bei Ihrem Kind weitere Symptome (Magen-Darm-Beschwerden, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Verlust von Geruchs- und/oder Geschmacksinn) auftreten, dann besprechen Sie das weitere Vorgehen mit der Kinderärztin/dem Kinderarzt.

 

  • Ihr Kind hat Fieber (ab 37,6°) oder starken Husten und/oder einen schlechten Allgemeinzustand: Ihr Kind bleibt zu Hause. Nehmen Sie direkt Kontakt mit der Kinderärztin/dem Kinderarzt auf, um das Vorgehen zu besprechen.

 

Kinder über 12 Jahre

Ihr Kind zeigt eines oder mehrere Symptome

  • Symptome einer akuten Atemwegserkrankung (Halsschmerzen, Husten (meist trocken), Kurzatmigkeit, Brustschmerzen)
  • Fieber
  • Plötzlicher Verlust des Geruchs- und/oder Geschmackssinns

Zudem sind folgende Symptome möglich:

  • Kopfschmerzen
  • Allgemeine Schwäche, Unwohlsein
  • Muskelschmerzen
  • Schnupfen
  • Magen-Darm-Symptome (Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Bauchschmerzen)
  • Hautausschläge

Ihr Kind bleibt zu Hause.

Kontaktieren Sie Ihren Hausarzt und besprechen Sie mit ihm das weitere Vorgehen.

Dasselbe gilt für unsere Mitarbeitenden.

 

Weitere vertiefte Informationen finden Sie auf:

https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/isolation-und-quarantaene.html

 

 

Weitere Links:
www.bi.zh.ch/corona   -   www.bag.admin.ch

Unsere Schulen Im Widmer, Wolfgraben und Vorder Zelg

Covid-19-Hotline Schule Langnau am Albis: 044 713 25 21

Unser Schutzkonzept ist auf dieser Seite aufgeschaltet.

 

Die Schulsozialarbeit steht den Kindern, den Eltern und Lehrpersonen zur Verfügung.

Ursula Thomas Telefon: 079 681 57 00 Mail:  thomas@wolfgraben.ch
Oliver Spreter Telefon: 079 681 57 21 Mail:  spreter@imwidmer.ch 
 

KibeLaA Betreuung  

Das ordentliche Betreuungsangebot steht allen Schülerinnen und Schülern zur Verfügung. Die COVID-19-Grundprinzipien des BAG sowie die Abstands- und Hygienemassnahmen gelten weiterhin.

  • Kinder, die krank sind und/oder im Haushalt mit einer erkrankten Person leben, dürfen die Betreuung nicht besuchen.

Anmeldungen für die Betreuung richten Sie bitte direkt an die KibeLaA 

Koordination KibeLaA    Belinda Inglin  Telefon: 078 602 42 72  Mail: info@kibelaa.ch

Zugehörige Objekte

Name
A_Bulletin_11Marz_03-21_Corona_Massnahmen_bisEndeApril_Onlineausgabe.pdf Download 0 A_Bulletin_11Marz_03-21_Corona_Massnahmen_bisEndeApril_Onlineausgabe.pdf
B_Bulletin_Marz_02-21_Corona_Massnahmen_Verlangerung_bis15Marz_Onlineausgabe_1.pdf Download 1 B_Bulletin_Marz_02-21_Corona_Massnahmen_Verlangerung_bis15Marz_Onlineausgabe_1.pdf
C_Bulletin_Januar__01-21_Corona_Maskenpflichtab4Klasse_Verzicht-Schwimmen_Onlineausgabe.pdf Download 2 C_Bulletin_Januar__01-21_Corona_Maskenpflichtab4Klasse_Verzicht-Schwimmen_Onlineausgabe.pdf
D_Bulletin_Dezember_15-20.pdf Download 3 D_Bulletin_Dezember_15-20.pdf
E_Bulletin_Dezember_14-20_Corona_keinefreiwilligenAngebote_Onlineausgabe.pdf Download 4 E_Bulletin_Dezember_14-20_Corona_keinefreiwilligenAngebote_Onlineausgabe.pdf
F_Bulletin_Oktober_13-20_Corona_Maskenpflicht_Onlineausgabe.pdf Download 5 F_Bulletin_Oktober_13-20_Corona_Maskenpflicht_Onlineausgabe.pdf
G_Bulletin_Oktober_12-20_Corona_Maskenpflicht_Schulanlagen_Onlineausgabe.pdf Download 6 G_Bulletin_Oktober_12-20_Corona_Maskenpflicht_Schulanlagen_Onlineausgabe.pdf
H_Bulletin_11-20_September_Corona_Krankheit_Leitlinien_Onlineausgabe.pdf Download 7 H_Bulletin_11-20_September_Corona_Krankheit_Leitlinien_Onlineausgabe.pdf
I_Bulletin_10-20_August_Corona_Schulstart_Onlineausgabe.pdf Download 8 I_Bulletin_10-20_August_Corona_Schulstart_Onlineausgabe.pdf
LangnauamAlbis_Schutzkonzept_V3-20_Oktober20.pdf Download 9 LangnauamAlbis_Schutzkonzept_V3-20_Oktober20.pdf