Informationen

Datum
24. November 2013
Kontakt
Adrian Hauser
Beschreibung
An diesem Abstimmungssonntag gelangen folgende Vorlagen zur Abstimmung:

Eidgenössische Vorlagen

1. Volksinitiative vom 21. März 2011 "1:12 – für gerechtere Löhne"

Abgelehnt
Ergebnis
Die Vorlage wurde abgelehnt.
Beschreibung
Die Initiative verlangt, dass in einem Unternehmen der höchste bezahlte Lohn nicht mehr als das Zwölffache des tiefsten beträgt. Damit will sie die Löhne des obersten Kaders einschränken. Bundesrat und Parlament empfehlen, die Initiative abzulehnen.

Vorlage

Ja-Stimmen 27.81%
709
Nein-Stimmen 72.19%
1'840
Stimmbeteiligung
57,53 %
Ebene
Bund
Art
-

2. Volksinitiative vom 12. Juli 2011 "Familieninitiative Steuerabzüge auch für Eltern, die ihre Kinder selber betreuen"

Abgelehnt
Ergebnis
Die Vorlage wurde abgelehnt.
Beschreibung
Die Volksinitiative fordert, dass Eltern, die ihre Kinder selber betreuen, den gleich hohen oder einen höheren Steuerabzug geltend machen können wie Eltern, die ihre Kinder gegen Bezahlung durch Drittpersonen betreuen lassen. Bundesrat und Parlament empfehlen, die Initiative abzulehnen.

Vorlage

Ja-Stimmen 38.07%
968
Nein-Stimmen 61.93%
1'575
Stimmbeteiligung
57,64 %
Ebene
Bund
Art
-

3. Änderung vom 22. März 2013 des Bundesgesetzes über die Abgabe für die Benützung von Nationalstrassen

Abgelehnt
Ergebnis
Die Vorlage wurde abgelehnt.
Beschreibung
Die Änderung des Nationalstrassenabgabegesetzes sieht vor, den Preis der Autobahnvignette von 40 auf 100 Franken pro Jahr zu erhöhen und eine Zweimonatsvignette für 40 Franken zu schaffen. Die zusätzlichen Erträge finanzieren Betrieb, Unterhalt und Ausbau von rund 400 Kilometer Strassen, die neu in das Nationalstrassennetz aufgenommen werden. Bundesrat und Parlament empfehlen, der Änderung des Nationalstrassenabgabegesetzes zuzustimmen.

Vorlage

Ja-Stimmen 39.20%
1'000
Nein-Stimmen 60.80%
1'551
Stimmbeteiligung
57,72 %
Ebene
Bund
Art
-

Kantonale Vorlagen

1. Am 24. November 2013 findet keine kantonale Volksabstimmung statt

Beschreibung
Der Regierungsrat hat beschlossen, dass am 24. November 2013 keine kantonale Volksabstimmung stattfindet. Grund dafür ist, dass keine kantonalen Vorlagen auf diesen Termin hin abstimmungsreif sind.
Ebene
Kanton
Art
-