Notfalltreffpunkte dienen der Bevölkerung im Ereignisfall als erste Anlauf- und Informationsstellen. Die Gemeinde Langnau am Albis hat einen Notfalltreffpunkt definiert und entsprechend gekennzeichnet. Der befindet sich bei dem Mehrzweckgebäude Schwerzi.

Fallen gängige Kommunikationskanäle und -mittel aus, beispielsweise bei einem grossen Stromausfall, können von den Notfalltreffpunkten Notrufe an Blaulichtorganisationen wie die Polizei, Feuerwehr und Sanität abgesetzt werden. Weiter dienen sie als Sammelpunkt im Fall einer Evakuation. Im Kanton Zürich haben alle Gemeinden mindestens einen Notfalltreffpunkt festgelegt. Die Standorte sind hier ersichtlich. Zu welchem Zeitpunkt die Notfalltreffpunkte in Betrieb genommen werden, hängt von der lokalen Gefährdung ab und kann regional unterschiedlich sein.

In Langnau am Albis wurde folgender Standort als Notfalltreffpunkt definiert: 

  • Mehrzweckgebäude Schwerzi, In der Schwerzi 4, 8135 Langnau am Albis

Sämtliche Informationen finden Sie im untenstehenden Flyer. 

Was tun im Ereignisfall?

Im Ereignisfall (z. B. langer Stromausfall, Naturkatastrophe) lösen die Behörden im gefährdeten Gebiet den allgemeinen Sirenenalarm aus. Über Radio/Fernsehen (SRG-Sender) und die App/Website Alertswiss wird die Bevölkerung über die aktuelle Situation sowie das weitere Vorgehen informiert.

Bei Fragen rund um die Notfalltreffpunkte sowie das Verhalten im Ernstfall steht Ihnen die Abteilung Gesellschaft zur Verfügung: sicherheit@langnau.ch oder 044 713 55 22.

Dokumente

Name
Flyer Notfalltreffpunkt Download 0 Flyer Notfalltreffpunkt