Aktuell gültige Corona-Massnahmen

Die Massnahmen gegen das Coronavirus sind in der Schweiz stark gelockert worden. Der Regierungsrat hat nun die Massnahmen für die Schulen angepasst. In den Zürcher Volksschulen gilt ab 21. Februar 2022:

Maskenpflicht ist aufgehoben
In der Schule und auf dem Schulareal gilt keine Maskenpflicht mehr. Das freiwillige Tragen einer Maske ist weiterhin möglich.

Die Schule hält die Hygienemassnahmen im Schutzkonzept fest
Die Schule hält in ihrem Schutzkonzept die allgemein gültigen Schutzmassnahmen fest. Dazu gehören
- Hände regelmässig waschen und desinfizieren
- auf Händeschütteln verzichten
- Räume regelmässig lüften

Kranke Kinder bleiben zu Hause
Ist Ihr Kind krank, darf es die Schule nicht besuchen. Melden Sie bitte Ihrer Schule, wenn Ihr Kind positiv auf das Coronavirus getestet worden ist. Es gelten die Isolationsbestimmungen des Bundes.

Das Coronavirus zirkuliert weiterhin. Deshalb bleiben die Schutz- und Hygienemassnahmen wichtig.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

 

 

Schule

Schulärztliche Kontrolle

Die gesetzlich vorgeschriebenen ärztlichen Untersuchungen finden wie
folgt statt:

  • Vor dem 1. Kindergartenjahr in Verantwortung der Eltern durch den Hausarzt (Kosten sind durch die Krankenkasse gedeckt.)
  • In der 5. Primar- und der 2. Sekundarklasse durch die Schulärzte

In unserer Schulgemeinde führt Dr. med. Wasem-Schorr, Neue Dorfstrasse 13 Tel. 044 713 01 01 diese Untersuchungen in der Arztpraxis durch. Bitte vereinbaren Sie möglichst bald einen Termin mit dem Schularzt.

Selbstverständlich steht es Ihnen frei, die Kontrolle beim Ihrem Haus- oder Kinderarzt oder Ärztin auf eigene Kosten durchführen zu lassen.


Zahnärztliche Kontrolle

Einmal jährlich finden die gesetzlich vorgeschriebenen Zahnkontrollen statt. Die Eltern haben in Langnau die Wahl zwischen zwei Schulzahnärzten:
Dr. med. dent. Rony Hornung, Neue Dorfstrasse 27a, Langnau, Tel. 044 713 48 48
Dr. med. dent. Andreas Lange, Rütihaldenstrasse 1, Langnau, Tel. 044 713 32 10

Die Kosten für die Untersuchung gehen zu Lasten der Schule. Allfällige Behandlungskosten gehen zu Lasten der Eltern. 

Selbstverständlich können die Kinder auch bei einem Privatzahnarzt untersucht werden. Die Kosten gehen dann allerdings vollumfänglich zu Lasten der Eltern. 

Zahnhygiene

Die Zahnpflegehelferinnen instruieren die Kinder während der ganzen Schulzeit vom Kindergarten bis und mit Oberstufe über die richtige Zahnpflege.